Universal-Sicherungstechnik
 Allgemein   Technik   Produkte   Ersatzteile   News 
 Samstag, 23. September 2017 

German English Turkish Azerbaijan  

Home

Detonationssicherungen
Deflagrationssicherungen
Über-/ Unterdruckventile
Peilverschraubungen
Schlauchsättel

Detonationsrohrsicherung Typ DTX IIB3

Bild vergrößern 
 
Die bidirektionale Detonationsrohrsicherungen des Typs DTX(NG)DN(DN)FSTB3 (-T;-TT) verhindern einen Flammendurchschlag bei Explosionen (Deflagrationen) und stabilen Detonationen von explosionsfähigen Gas/Luftgemischen in Rohrleitungssystemen.
Die Flammensicherungen des Typs DTX(NG)DN(DN)FSTB3 (-T;-TT) sind getestet und geprüft als bidirektionale Detonationsrohrsicherungen Typ 4 und sind verfügbar für die Explosionsgruppe IIB3. Der maximale Betriebsdruck ist 1,2 bar absolut und die maximale Betriebstemperatur beträgt 60°C.

Charakterisierend für die Rohrsicherung ist die exzentrische Gehäuseform. Bei Kondensatanfall innerhalb der Flammensicherung ermöglicht die Bauform ein Abfließen der Flüssigkeit, ohne dass sich größere Mengen im Gehäuse ansammeln können.

Der Einbau der Detonationsrohrsicherung des Typs DTX(NG)DN(DN)FSTB3 (-T;-TT) ist sowohl in horizontal als auch in vertikal verlaufenden Rohrleitungen zulässig. Mit einem oder zwei Temperaturfühlern (PT 100) ausgerüstet, ist die Absicherung gegen einen kurzzeitigen Brand von einer bzw. zwei Seiten gegeben. Bei Verwendung von nur einem Thermofühler muss die Installation an der Seite erfolgen, an der die potentielle Zündquelle vermutet wird.

Alle Detonationsrohrsicherung des Typs DTX(NG)DN(DN)FSTB3 (-T;-TT) sind symmetrisch aufgebaut und bieten bidirektionale Flammendurchschlagsicherheit. Sie sind für die Nennweiten DN 25 bis DN 400 in unterschiedlichen Ausführungen verfügbar. (siehe nachfolgende Tabelle).

Hauptkomponenten der Detonationsrohrsicherungen sind die beiden Gehäusehälften und die zentrale Flammensperre bestehend aus einem Umfassungskäfig und dem gewickelten Band. Mögliche Materialien für die Gehäusehälften sind Stahlguss 1.0619 (ASTM A216-WCB) und Edelstahlguss 1.4408 (ASTM A351 CF8M). Mögliche Materialien für die Gehäusedichtung sind PTFE und HD3822.

Flanschanschluss: ANSI 150 Ibs. RF oder EN 1092-1 PN10/16 Form B1.

Die Detonationsrohrsicherungen werden entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen mit einer Konformitätserklärung und einer Betriebs- und Wartungsanleitung ausgeliefert.

Dezember 2015
 
 



Download:

0,25KB PDF File Data Sheet DTX IIB3


Click to download Adobe Acrobat Reader

© Universal - Sicherungstechnik GmbH - E-Mail unisichtech@aon.at           Partner in Chemie.at